Gästeplanung auf der eigenen Hochzeit

Was ist zu beachten?

Ohne Gäste ist keine Hochzeit komplett. Doch im Vorfeld der Hochzeit erschwert die Gästeplanung definitiv die gesamte Hochzeitsplanung. Wer soll eingeladen werden, wer nicht? Gibt es einzelne Personen, die möglichst nicht mit anderen an einem Tisch sitzen sollten? Gibt es Besonderheiten, die beachtet werden müssen? Die andere Frage ist immer die nach dem »plus eins«. Wer bringt welche Partner oder Freunde mit, mit wie vielen Leuten kann wirklich gerechnet werden? Dieser Artikel schaut sich das Thema einmal an

gedeckter Tisch

Abbildung 1: Ein feierlich dekorierter Tisch: Bis dahin ist es gerade in Bezug auf die Gästeplanung bei einer Hochzeit ein weiter Weg.

Gästezahl genau planen

Die tatsächliche Gästezahl ist entscheidend. Sie entscheidet über die Größe des Saals, der Sitzgelegenheiten, aber auch über das Essen. Beim Buffet mag es wenig auffallen, wenn zwei Personen mehr kommen, doch wenn das Essen als Menü serviert wird, sind zwei Personen mehr schlichtweg zwei Personen zu viel. Mit aus diesem Grund haben sich mittlerweile auch hier die »Save-the-Date-Karten« durchgesetzt, die mehrere Vorteile bieten:

    • Einladung – diese Karten dienen als Einladung, allerdings erweitern sie die klassische Hochzeitseinladung. Denn diese Zusatzkarte wird an das Hochzeitspaar zurückgesandt, jedoch mit einer Besonderheit. Auf ihnen wird die Zahl der »Anhänge« notiert.
    • Gestaltung – die Karten können, wie auch die Einladungen an sich, ganz originell und individuell gestaltet werden. Es sind witzige Vorlagen erhältlich, aber auch höchst romantische.
    • Besonderheiten – die einfachste Variante kann einfach nur lauten: »Gast X erscheint«. Weitere Varianten bieten einen eigenen Spielraum für die namentliche Nennung des Anhangs: »Gast X erscheint mit Partner Y und Kind Q«. Dieser Version bietet sich immer bei Platzkarten an, denn die Gästenamen sind nun alle bekannt.
    • Trickkiste – ganz geschickt ist es, auf den Save-the-Date-Karten wichtige Informationen zu erfragen. Es genügt schon ein Feld mit Lebensmittelbesonderheiten: Sind die Personen Veganer oder Vegetarier? Gibt es Unverträglichkeiten? Diese Variante sichert zugleich die Gäste ab, denn einmal notiert, können sie darauf vertrauen, dass die Heiratenden diese Infos beachten.

Wichtig ist, deutlich zu kommunizieren, dass einzig die eingeladenen Gäste eingeplant werden, die diese Save-the-Date-Karten zurückschicken. Paare können natürlich frankierte Rückumschläge beilegen, alternativ bietet sich die Onlinevariante an:

  • Mailadresse – eine eigens für diese Hochzeit eingerichtete Mailadresse. Hier melden sich alle kommenden Gäste samt Anhang und Besonderheiten.
  • Gruppe – in den sozialen Netzwerken können auch Gruppen eröffnet werden. Doch Vorsicht: Das endet nicht selten im Chaos.
  • WhatsApp-Gruppe – hier gilt dasselbe, wie für die Gruppen in den sozialen Netzwerken. Die wenigsten Gäste schreiben schlichtweg eine Nachricht mit allen Informationen und niemand reagiert darauf. In den Gruppenchats gehen echte Informationen oft zu schnell unter.

Auf Besonderheiten der Gäste eingehen

Rund um die Gästeliste und die Platzierung einzelner Gäste auf der Hochzeit ranken sich ausreichend Klischees, die leider häufig der Wahrheit entsprechen. Es gibt wohl in allen Familien- und Freundeskreisen Personen, zwischen denen möglichst Welten, nicht nur Tische oder Sitzplätze liegen sollten. Auf der eigenen Hochzeit muss jedoch auch darauf geachtet werden. Gibt es Familienmitglieder oder Freunde, die andere Gäste überhaupt nicht leiden können, so sollten diese niemals an einem gemeinsamen Tisch sitzen. Mit Glück betrifft das nur zwei Personen, mit Pech sind es gleich mehrere. Darüber hinaus sollte auf folgende Besonderheiten eingegangen werden – hier helfen jedoch gute Save-the-Date-Karten mit Hinweisfeldern:

  • Allergien – niemand möchte, dass die eigene Hochzeit mit einem Noteinsatz endet. Aus diesem Grund sollte schon frühzeitig erfragt werden, ob einige Gäste an Allergien leiden. Besonders auf eine Nussallergie muss eingegangen werden, denn diese kann im Ernstfall zu einem Rettungseinsatz führen.
  • Ernährungsstile – wer von den Gästen isst nur vegetarisch, wer ernährt sich ausschließlich vegan? Mittlerweile sind diese Ernährungsstile durchaus üblich, sodass die Frage nahezu obligatorisch ist. Dennoch: Ist kein Buffet geplant, muss das Menü diese Gäste gesondert beachten. Es gibt keinen größeren Stimmungsbrecher als ein Menü, das ausschließlich fleischhaltige Lebensmittel oder Speisen mit tierischen Inhalten bereithält.
  • Kinder – auch auf Kinder sollte stets gesondert eingegangen werden. Hier steht nicht das Essen im Mittelpunkt, sondern die Unterhaltung. Nur wenige Kinder vollbringen es, eine lange Hochzeitsfeier gesittet am Tisch zu verbringen. Daher: Spiele, Spielmöglichkeiten und möglichst einen eigenen Bereich zur Verfügung stellen. So können die Kinder gemeinsam spielen, ohne die Erwachsenen zu stören.

Wer sich die Überlegungen rund um die Sitzplätze und Platzkarten sparen möchte, der sollte den Raum so einteilen, dass sich jeder seinen eigenen Platz sucht. Diese Vorgehensweise löst auch die Eitelkeiten rund um den Brauttisch. Leider gibt es immer einige Gäste, die unzufrieden sind, wenn sie nicht dicht beim Brautpaar sitzen – oder alternativ sehr von sich eingenommen sind, wenn sie dort sitzen.

Die zeitliche Planung

Die Planung einer Hochzeit dauert – lange. Es ist gut, schon im Vorfeld von sämtlichen Standesamt- und Kirchenterminen mit der Gästeplanung und der Überlegung der Örtlichkeit zu beginnen. Gerade besondere Locations müssen oft längst im Voraus gebucht werden. Stehen die wichtigsten Daten, gilt es:

  • Gästeplanung – die Vorarbeit wurde bereits geleistet, nun geht es an die Einladungen. Die sollten so weit im Voraus wie möglich verschickt werden.
  • Rückmeldungen – sie sollten mit einer festen Frist und Form versehen sein. Rund einen Monat nach dem Erhalt der Einladung sollte eine Rückantwort samt besonderer Notizen wie Allergien oder Ernährungsweisen und der zusätzlichen Personenzahl vorliegen. Eine Übergangsfrist kann weitere vier Wochen betragen. Wer bis dahin nicht antwortet, der kommt nicht zur Hochzeit. Das mag harsch klingen, doch ohne diese Vorgehensweise ist eine ordentliche Planung nicht möglich.
  • Catering/Koch – das wird gebucht, sobald die Frist der Rückmeldung vergangen ist. Die meisten Dienstleister sind gut gebucht und benötigen ebenfalls Planungszeit.
  • Unterhaltung – auch die Unterhaltung wird sogleich gebucht.

Viele Paare machen den Fehler und setzen keine Antwortfristen. Das ist im Endeffekt immer schwierig, da Unsicherheiten aufkommen und eventuell sogar ein zu großes Catering gebucht wird. Diese Kosten lassen sich vermeiden, zudem ist es jedem Gast möglich, innerhalb von einem Monat eine Antwort zu geben

Brautpaar

Abbildung 2: Wer die Gästeplanung im Griff hat, schafft auch den Rest.

Fazit – das Paar ist der Star

Auf der Hochzeit ist das Paar der Star, daher darf es rund um die Planung auch Ansprüche stellen. Gerade bei der Gästeplanung ist viel Überlegung notwendig, doch auch das resolute Anfordern von Antworten ist absolut in Ordnung.

Bildquellen:
Abbildung 1: @ Fotografielink (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: @ StockSnap (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Fotospiele auf der Hochzeitsfeier

Hochzeitsspiele sind mach wie vor eine beliebte Abwechslung auf Hochzeiten. Dank der digitalen Technik werden auch Fotoaktionen immer beliebter.

Einwegkameras: Auf den Tischen der Gäste werden Einwegkameras verteilt. Diese dürfen von allen Gästen benutzt werden, um beliebige Schnappschüsse während der Hochzeitsfeier zu erstellen. Entwickelt man die Bilder im Anschluss erhält das Brautpaar viele lustige Fotoüberraschungen und kann diese Bilder in ein Hochzeitsalbum einkleben.

Günstige und gute Einwegkameras im Hochzeitslook kann man z.B. bei Amazon kaufen.

Sofortbilder: Die gute alte Polaroid Kamera ist wieder in Mode gekommen. Z.B. mit der Fujifilm Instax Mini 9 lassen sich Bilder sofort aus der Kamera entwickeln. Sie hat sogar einen eingebauten Selfie-Spiegel für Selbstportraits. Diese oder ähnliche Sofortbildkameras kann man verwenden, um den Gästen die Möglichkeit zu geben, Bilder von sich zu machen und diese dann mit einem netten Spruch ins Gästebuch vom Brautpaar zu kleben. So entsteht noch während der Hochzeitsfeier ein tolles Gästebuch mit schönen Erinnerungsfotos.

Weitere Infos gibt es auch hier! https://www.hochzeitsspiele-abc.de/noch-mehr-fotos.html

Fotoaufgaben: Handyfotos sind mehr als nur IN. Jeder hat sein Smartphone dabei und macht von vielen Gelegenheiten Fotos. Warum dieses Verhalten nicht für ein Hochzeitsspiel nutzen. Man kann beispielsweise Karten mit Fotoaufgaben verteilen, die die Gäste im Laufe der Hochzeitsfeier erfüllen müssen. Vorlagen findet man im Internet, oder man kauft entsprechend schön gestaltete Fotoaufgaben als Komplettset.

Zauberspiegel als Fotobox: Fotoboxen erfreuen sich großer Beliebtheit und sind auf vielen Hochzeiten zu finden. Allerdings gibt es nicht viele, die auch wunderschön aussehen. Wie wäre es, wenn die Fotobox ein sprechender Zauberspiegel (Magic Mirror) wäre?

Die Firma Schnappbox verleiht Zauberspiegel, die Sprechen und super aussehen. Ein roter Teppich, spezielle Hochzeitsanimationen und individualisierte Printlayouts gehören mit dazu.

Mehr Infos unter: www.schnappbox.de

Spa-Entspannung nach dem Hochzeitstrubel

Eine Hochzeit ist schön, aufregend und vielleicht der beste Tag im Leben eines Menschen. Doch eine Hochzeit ist auch ziemlich anstrengend. Die Vorbereitungen auf die Feier, das Aussuchen von Ringen, Brautkleid und Dekoration und nicht zuletzt die Aufregung des großen Tages können ganz schön schlauchen. Am besten plant man direkt nach der Trauung also ein paar freie Tage ein, um den Akku wieder aufzuladen und zudem, um mit dem neuen Partner ein paar Momente in Zweisamkeit verbringen zu können. Am besten eignet sich dafür eine entspannte Auszeit im Wellnesshotel mit angeschlossenem Spa.

Wenn die Flitterwochen noch fern sind

Leider ist es heute nur noch sehr selten möglich, die Flitterwochen direkt im Anschluss an die eigentliche Trauung vorzunehmen. Gerade in den Städten sind Paare oft froh, überhaupt ihren Wunschtermin beim Standesamt zu bekommen. Ob dieser dann zum Reisetermin passt, man überhaupt Urlaub bekommt oder noch genug Geld nach der oft kostspieligen Hochzeit übrig bleibt, sind weitere Fragen, die es zu beachten gilt. Damit man jedoch nicht direkt nach dem großen Tag wieder zum tristen Arbeitsalltag übergehen muss, empfiehlt es sich, wenigstens eine kleine Auszeit zu nehmen. Ideal dafür sind sogenannte Wellness-Hotels, die sich oft auf Pärchen und manchmal sogar auf frisch verheiratete Paare spezialisiert haben.

Ein kurzer Städtetrip mit Wellnesshotel

Ein kleiner Tapetenwechsel tut immer gut. Am besten reisen junge Brautpaare daher in eine andere Stadt oder sogar ein anderes Land, um ihre kleine Wellness-Auszeit zu nehmen. In Deutschland gibt es eine Vielzahl lohnender Reiseziele mit vielen verschiedenen Vorzügen. Wer Städte mag, findet in den pulsierenden Metropolen wie Berlin, Hamburg oder Köln sicher ein gutes Hotel in der Innenstadt, von wo aus man die Stadt erkunden kann, wenn man es sich nicht gerade im Massagebereich gutgehen lässt. Wer es etwas naturverbundener mag, der kommt in der Alpenregion, an der Küste oder an den zahlreichen anderen Naturschönheiten des Landes auf seine Kosten. Wer mag, kann sich natürlich auch im europäischen Ausland umschauen. Ein noch weiter entferntes Reiseziel ist aber nicht zu empfehlen. Wer tiefenentspannt aus dem Spa kommt, der will sicher nicht stundenlang im Flieger nach Hause sitzen und daheim mit einem Jetlag kämpfen.

Auszeit im Spa – eine tolle Geschenkidee

Ein Aufenthalt in einem Wellness-Hotel mit Spa ist eine ideale Geschenkidee für frisch verheiratete Pärchen und eignet sich zudem perfekt, wenn mehrere Freunde oder Verwandte zusammenlegen und gemeinsam ein Geschenk kaufen. In der Regel ist das Buchen für eine andere Person überhaupt kein Problem, solange man Namen und Geburtsdatum der Reisenden weiß. Allerdings sollte man darauf achten, dass der geplante Termin bei den Beschenkten auch noch frei ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenn Braut und Bräutigam die Reise absagen müssen, weil andere Verpflichtungen die Auszeit verhindern. Ein wenig Cleverness ist also gefragt. Oft zeigen sich aber die Chefs auf der Arbeit sehr kooperativ und verschwiegen, wenn es um so ein Hochzeitsgeschenk geht. Das sind schließlich auch nur Menschen, haben oft selbst schon geheiratet und wissen, wie schön es sich anfühlt, wenn wirklich alles perfekt ist.

Bildquelle – pixabay.com

Pro und Contra: Zeitlose Eheringe

Trauringe von ewigetrauringe.de

Trauringe Würzburg

Paare sind sich bei der Trauringwahl oft nicht einig – möchten aber natürlich nicht darauf verzichten. Viele fragen sich, was denn nun die perfekten Trauringe für sie sind. Soll es ein auffälliges Modell sein mit vielen Schmucksteinen oder ein zeitloses Design, die auch noch nach vielen Jahren modern aussehen.

Es gibt einige Argumente, die für zeitlose Trauringe stehen. Zeitlos heißt nicht gleich langweilig. Bei Ewigetrauringe.de gibt es eine Vielzahl von zeitlosen Trauringmodellen, die durch tolle Designs überzeugen.

Ausgefallene und extravagante Trauringe können einem Brautpaar zwar aktuell sehr gut gefallen, das heißt aber nicht zwangsläufig, dass dies auch noch in ein paar Jahren der Fall sein wird. Bei zeitlosen Trauringen aus Gelbgold zum Beispiel können diese auch schön zu anderen Schmuckstücken kombiniert werden, wenn die Braut denn gerne Gelbgold trägt. Sollte die Braut Weißgold als Schmuck für Ohrringe und Ketten bevorzugen, machen natürlich Trauringe aus Weißgold  Sinn. Es gilt einen Kompromiss zu finden.

Wenn ein Brautpaar allerdings um jeden Preis auffallen will, werden sie es schwer haben sich für ein zeitloses Design zu entscheiden. Dies wäre dann fehl am Platz. Und man kann auch nicht wirklich voraussagen, was in zehn oder zwanzig Jahren im Trend sein wird. Oft entscheiden sich paare also für Eheringe, die ihnen im Augenblick sehr gut gefallen.

Wenn Sie nach den perfekten Trauringen suchen, dann schauen Sie doch im Online-Shop von Ewigetrauringe.de  vorbei. Dort finden Sie über 7000 Trauringe aus eigener Herstellung in Mittelhessen. Die Lieferung, die Gravur und ein Ring-Etui gibt es zudem gratis dazu.

Festliche Kleidung für Kinder bei der eigenen Hochzeit

Kinderkleidung HochzeitWenn die eigene Hochzeit ansteht, soll alles passen. Es ist verständlich, wenn das Brautpaar sich neben der umfangreichen Organisation auf die eigene Kleidung konzentriert. Doch es kann sein, dass die Eheleute in spe bereits ein Kind oder mehrere zusammen haben.

Dies trifft beispielsweise bei Eltern zu, die Scheidungen hinter sich haben, neu heiraten und Kinder mit in die Ehe bringen. Doch ganz gleich, welche oder wie viele Kinder bei einer Hochzeit anwesend sind: Sie sollten angemessen gekleidet sein.

Hinweise für den Kauf

Kinder wachsen häufig relativ schnell aus Kleidung heraus und werden in der Regel nicht zu vielen festlichen Anlässen mitgenommen. Daher sollte man darauf achten, dass die Kleidung nicht nur für die Kinder bei der eigenen Hochzeit einsetzbar ist. Fürs Essen in einem schicken Restaurant, andere private Anlässe wie Besuche oder den gemeinsamen Gang zur Kirche sollte die Kleidung ebenfalls geeignet sein. Darüber hinaus sollte solche Kleidung bei den eigenen Sprösslingen gut sitzen und bequem zu tragen sein. Abhängig von ihrem Alter werden sich kleinere Kinder sonst nicht wohlfühlen und zu quengeln oder weinen beginnen.

Bewegungsfreiheit, An- und Ausziehen

Der Bewegungsfreiheit der festlichen Kleidung kommt ebenfalls höherer Wert zu als bei Erwachsenen. Kinder laufen umher und wollen alles entdecken, da sie bei der Hochzeit eine fremde Umgebung kennenlernen. Die Eltern können für die eigenen Kinder sowie die der Gäste einen bestimmten Bereich zum Spielen einrichten, an dem sich der Nachwuchs zurückziehen kann. Gerade bei Hochzeiten, deren Programm sich von der Messe am Morgen über ausgedehnte Spiele und Mahlzeiten bis in die Nacht hinzieht, ist dies sinnvoll. Beim Spielen sollten die Kinder trotz der Kleidung etwas Bewegung haben. Um auf Temperaturunterschiede reagieren zu können, sollten lieber mehrere dünne Schichten bei Kindern übereinander getragen werden. Diese können je nach Bedarf nach der Zwiebeltechnik an- oder ausgezogen werden.

Vorschläge für Mädchen

Viele Eltern wissen aus dem Alltag recht gut über die Beschaffenheit der Kleidung für ihre Kinder Bescheid. Aber festliche Kleidung kauft man nicht alle Tage. Eltern können sich daher bei Onlineshops wie vertbaudet.de, welche sich auf Kindermode spezialisiert haben, inspirieren lassen. In den warmen Monaten eignen sich helle Kleider mit lebhaften Farbakzenten.

Beispielsweise können die jungen Damen dünne, weiße Kleider mit orangefarbenen und roten Punkten oder kindgerechten Mustern, etwa Früchten oder Pflanzen, tragen. Dazu passt ein Bolero, der bei Kälte die Schultern der Mädchen schützt.

Ballerinas sind sinnvoll, hohe Schuhe dagegen nicht zu empfehlen. Mädchen wollen häufig als Prinzessinnen auftreten, weshalb sich auch etwas Schmuck und Tüllröcke sowie eine kleine Handtasche eignen. Blumen oder Schleifen im Haar geben dem Look kleiner, weiblicher Festgäste zusätzlich Akzente.

Anregungen für Kleidung bei Jungen

Für Jungen gibt es festliche Sets, beispielsweise aus Hemd, Weste und Hose. Nur auf klassischen Hochzeiten sollte hier Schwarz verwendet werden. Ansonsten passen beige oder hellbraune Farbtöne gut zu Karomustern beim Hemd. Bei den Stoffen sollte bei den jungen Herren auf Leinen oder Baumwolle geeignet werden, diese sind hochwertig und atmungsaktiv.

Wird kein Set verwendet, ist allerdings eine dunkle Hose angemessen. Diese kann etwa mit einem Pullunder kombiniert werden. Krawatten oder Fliegen machen hierbei einen gepflegten Eindruck. Allerdings ist es wirklich wichtig, dass diese am Hals die Jungen nicht zu sehr drücken. Ansonsten werden sie unruhig. Strickjacken, etwa aus Woll-Gabardine, sind für die kälteren Monate geeignet. Im Sommer kann man statt Leinen- oder Lederschuhen auch klassische Ledersandalen verwenden.

Foto: Fotolia_© kfleen – Fotolia.com

Die Liebe des Brautpaares in Wort und Bild

Vom ersten Kuss bis zur Hochzeit

Brautpaar isoliert mit einem Schild in der HandDie Hochzeitszeitung steht nicht nur für Erinnerungen an die Hochzeit an sich sowie an die rauschende Feier mit Familie und Freunden, vielmehr vereint sie die Liebe und das Leben des Brautpaares, ihren gemeinsamen Liebesweg, Höhen und Tiefen der Beziehung, aber auch Lustiges, Skurriles und unvergessliche Anekdoten in sich. In Wort und Bild lässt sich in einer Hochzeitszeitung all das festhalten, was das Brautpaar zu ganz besonderen Menschen macht. Die Hochzeitszeitung ist daher hauptsächlich ein romantisch-emotionales Geschenk, über das sich das frisch gebackene Ehepaar auch zur Silberhochzeit noch freuen wird.

Professionelle Gestaltung leicht gemacht

Die Hochzeitszeitung wird traditionell von den Trauzeugen oder den Eltern des Brautpaares gestaltet. Dabei sollten zahlreiche Fotos der Liebenden aus Kinder-, Jugend- und Erwachsenentagen nicht fehlen. Auch Anekdoten aus der Kindheit oder der rebellischen Jugend werden für amüsierte Lacher sorgen. Darüber hinaus gilt es, die Hochzeitszeitung so individuell wie nur möglich zu gestalten. Auf Hochglanz gedruckte Zeitungen, die hochkarätigen Journalen gleichen, sind dabei kein Hexenwerk.
Mit der passenden Software, die zum Beispiel beim Anbieter „die Hochzeitsdrucker“ kostenlos zum Download angeboten wird, gelingt die Gestaltung im Handumdrehen. Hintergrund HerzenHier ist es möglich, aus unzähligen fertigen Vorlagen das passende Format zu wählen. Zu jungen, sportlichen Brautpaaren passt etwa eine Hochzeitszeitung im Stil der „Geo“, wohingegen sich ältere oder besonders gesellige und gesprächige Brautpaare vielleicht über eine individualisierte Ausgabe der „BUNTEN“ freuen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Software lässt sich kinderleicht bedienen und bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • frei wählbare Layouts und Seitenhintergründe
  • 400 Cartoons und Cliparts zur freien Auswahl
  • Karrikaturen können mit Fotos personalisiert werden, so wird die Braut schnell zur Kanzlerin
  • zahlreiche Gimmicks wie Hochzeitsrätsel, Liebesbarometer, Eherezepte und Textkonfigurator inklusive

Romantisch und humorvoll – das gehört in eine Hochzeitszeitung

Nachdem die passionierten Neuverleger sich für ein Format und ein Layout für die Hochzeitszeitung entschieden haben, wobei es zur Hilfestellung zahlreiche Videoanleitungen gibt, muss die Hochzeitszeitung individualisiert werden. Fotostrecken eignen sich hierfür ganz besonders. Sicherlich wird das Brautpaar in Erinnerungen schwelgen, wenn beispielsweise Bilder enthalten sind, die die Eheleute beim Schulanfang, der Konfirmation oder dem Schul- und Studiumabschluss zeigen. Darüber hinaus verfehlen auch lustige Bilder ihre Wirkung nicht. Romantische, aber auch bissige oder sarkastische Sprüche zum Thema Liebe und Hochzeit bringen Pepp in die Zeitung, während Liebesgedichte und Anekdoten aus der Kennenlernphase des jetzigen Brautpaares die Herzen höher schlagen lassen. Soll die Hochzeitszeitung nicht nur als Geschenk an das Brautpaar überreicht werden, sondern gleichzeitig auch als Give-Away an die Gäste, dann sollten kleinere Rätsel oder Spiele die Zeitung abrunden. Hierzu eignen sich beispielsweise Kreuzworträtsel mit Begriffen rund um die Verliebten, aber auch Wortketten rund um den einstigen Heiratsantrag. Gewinnen kann hier nur, wer das Brautpaar gut kennt!

Hochwertige Ausdrucke online beauftragen

Nach der Gestaltung der Hochzeitszeitung lässt sich dieses Herzstück der Hochzeitsfeier in beliebiger Anzahl drucken. Der Druck in gebundener und hochwertiger Ausführung kann hier direkt online beauftragt werden.

Bilderquelle: Bild 1 – Jeanette Dietl – Fotolia.com,  Bild 2 – lienchen020_2 – Fotolia.com

– – – Werbeanzeige – – –

Checklisten für die Hochzeitsplanung

Viel Arbeit und Mühe macht die Hochzeitsplanung. Vom Budgetplan bis hin zur Hochzeitsreise, an alles muss gedacht und so viele Dinge müssen organisiert werden. Wer wäre da nicht über einen Spickzettel bzw. einen kleinen Helfer dankbar. Diesen gibt es jetzt in Form eines Buches. “100 Hochzeit-Checklisten” hilft Ihnen an alles zu Denken und begleitet Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg zur  perfekten Hochzeit.

100 Hochzeits-Checklisten

Dieses Buch wird im Handumdrehen zu Ihrem persönlichen Weddingplaner!

Vor der Hochzeit

Der Tag der Hochzeit stellt für jedes Paar der schönste Tag ihres Lebens dar. Doch bevor die Zeremonie ausgiebig gefeiert werden kann, sind zahlreiche Vorbereitungen zu treffen, um den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Die Organisation der Hochzeit umfasst neben dem Versenden von Einladungskarten auch die Zusammenstellung des Menüs und die Gestaltung der Messfeier. Doch mit den richtigen Hilfsmitteln ist die Organisation ohne viel Aufwand leicht möglich.

Erste Organisationsschritte vor der HochzeitRing wirft Herzschatten
Wenn sich das Paar über einen Hochzeitstermin einig geworden ist, steht an erster Stelle die Absprache mit dem Standesamt. Soll die Hochzeit von einer kirchlichen Zeremonie begleitet werden, ist außerdem Rücksprache mit dem örtlichen Pfarrer notwendig. Bis zu etwa einem Dreivierteljahr vor der Hochzeit kann auch eine erste Ankündigung an die Gäste herausgegeben werden; diese Maßnahme verschafft eine optimale Planungssicherheit. Bestimmte Kartenvordrucke mit unterschiedlichen Motiven können individuell gestaltet und ohne viel Aufwand versendet werden. Es hat sich bewährt, dass die Braut sich bereits zu diesem Zeitpunkt nach einer passenden Garderobe für diesen besonderen Tag umsieht. Wenn Spiele geplant sind oder eine Band für die musikalische Gestaltung des Abends sorgen soll, sind hierfür ebenfalls Vorkehrungen zu treffen.

Kirchenfeier und Einladungen gestalten
Wenn die Termine für das Standesamt und die kirchliche Feier feststehen, können Planungsschritte zur Ausgestaltung der Hochzeit vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang sollte besonders der genaue Ablauf der Messfeier besprochen werden. Um den schönsten Tag des Lebens zu einem individuellen Ereignis zu machen, hat es sich bewährt, ein Begleitheft für die Kirche zu gestalten. Um den Aufwand gering zu halten und trotzdem ein dekoratives Kirchenheft zu erhalten, kann zum Beispiel hier auf Vordrucke zurückgegriffen werden, die mit passenden Motiven wie beispielsweise Herzen, Blumen oder Engel bedruckt sind. Nicht zu spät sollten dann auch die Einladungskarten an die Gäste verschickt werden; auch hier eignen sich vorgedruckte Karten, die individuell beschriftet und mit Fotos versehen werden können. Besonders stilvoll erscheinen die Karten, wenn diese mit einem passenden Adressaufkleber versehen werden.

Hochzeitsmenü planen
Um die Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen, sollte auch das Menü sorgfältig geplant werden. Gemeinsam mit den Eltern und Schwiegereltern können Vorschläge für eine optimale Zusammenstellung verschiedener Speisen gesammelt und anschließend ein ausgewählter Lieferant bestellt werden. Von besonderer Wichtigkeit ist die Planung der Hochzeitstorte. Hier lohnt es sich, den Kuchen im Vorfeld einmal probebacken zu lassen. Viele Gäste sind bereit, einen Beitrag zur Gestaltung des Menüs zu leisten; Aufträge von Kalten Platten, Salaten und Desserts sollte zeitnah erfolgen. Mit dieser Maßnahme kann viel Organisationsarbeit entfallen. Besonders stilvoll kann das Menü mit Hilfe einer Speisekarte zusammengestellt werden, die als Kartenvordruck erhältlich ist. Die Gäste erhalten auf diese Weise einen guten Überblick und können bereits im Vorfeld gezielt auswählen. Platzkarten weisen den Gästen stilvoll den Weg zu einem ausgesuchten Sitzbereich. Ist vor den Hauptfeierlichkeiten zusätzlich ein Sektempfang geplant, eignen sich individuelle Tabletts, die ein ansprechendes Hochzeitsmotiv und ein Foto des Braupaares enthalten können. Besonders stilvoll sind daneben Sektflaschen, die mit einem speziellen Etikett, in das ebenfalls ein Foto des Hochzeitspaares eingearbeitet ist. Für einen Wiedererkennungseffekt kann gesorgt werden, wenn zusätzlich passende Bierdeckel zum Einsatz kommen, die ein ähnliches Motiv aufweisen. Besonders wichtig ist zudem die Tischdekoration, die auf die Gestaltung der Menü- und Tischkarten abgestimmt sein sollte.

Nach der Hochzeit – den schönsten Tag des Lebens stilvoll abrunden
Um auch nach den Feierlichkeiten die Hochzeit bei den Gästen in Erinnerung zu behalten, können spezielle Hochzeitszeitungen herausgegeben werden, die Höhepunkte zusammenfassend darstellen. Unterstützend werden ausgesuchte Fotos in den Text eingearbeitet. Besonders stilvoll kann sich das Hochzeitspaar bei seinen Gästen bedanken, indem Danksagungen verschickt werden. Mit wenig Aufwand kann der Tag auf diese Weise abgerundet werden. Kartenvordrucke sollten ähnliche Motive aufweisen, die bereits während der Hochzeitsfeier bei unterschiedlichen Elementen zum Einsatz gekommen sind. Auf diese Weise wird der Wiedererkennungswert gesichert.

Richtig planen – stilvoll feiern
Wenn die Hochzeitsplanungen gezielt durchgeführt und dabei bestimmte Aufgaben delegiert werden, ist der Aufwand für die Organisation der Feierlichkeiten gering. Trotzdem wird dieser Tag zu einem unvergesslichen Ereignis.

Bildquelle: http://www.crestock.com/image/5395161-heart-shadow.aspx

– – – Werbeanzeige – – –

Tipps für Reden

Traditionell ist es so, dass der Brautvater und der Vater des Bräutigams vor oder während des Abendessens eine Rede halten. Aber nicht nur die Eltern, sondern auch die Geschwister oder enge Freunde dürfen zu Wort kommen. Die richtigen Worte zu finden fällt nicht immer leicht, deshalb haben wir uns eine paar Tipps überlegt, wie man eine Rede schreibt. www.spiele-hochzeit.de/reden/tipps-reden-rede-halten.html

Beispieltexte und Musterreden

Holzpuzzle zur Hochzeit

Die Hochzeitssaison 2013 startet und viele sind auf der Suche nach Hochzeitsspielen. Wir möchten Ihnen zwei Holzpuzzle für die Hochzeit vorstellen.

Das Holzpuzzle Herz und den Holzpuzzle Kleeblatt:

Das Holzpuzzle Herz besteht aus 64 einzelnen Puzzleteilen und das Holzpuzzle Kleeblatt aus 65. Geliefert werden die Holzpuzzle mit dem benötigten Zubehör, wie Farben, Pinsel und Klebepunkten zur Befestigung der Puzzleteile auf der Grundplatte.

Die Gäste malen und gestalten die Puzzle und so entsteht ein Gemeinschaftskunstwerk und ein individuelles Andenken an die Hochzeitsfeier. Das Brautpaar darf dann die bemalten Puzzleteile zusammenpuzzeln, dabei hilft die nummerierte Rückseite.

Wir finden dieses Hochzeitsspiel ist eine tolle Idee und das Brautpaar bekommt so ein einzigartiges Hochzeitsgeschenk von allen Gästen.

In diesem Onlineshop erhalten Sie die unbemalten Puzzle mit dem kompletten Zubehör.