Die beliebtesten Hochzeitsspiele in 2018

Wie jedes Jahr kommt hier die Auswertung der beliebtesten Hochzeitsspiele in 2018. Die liste der Top 10 Spiele ist auch gleichzeitig eine tolle Ideensammlung für die anstehenden Hochzeiten im kommenden Jahr 2019.

Mehr als 800.000 Leute haben unsere Webseite auch dieses Jahr besucht auf der Suche nach Ideen für Hochzeitsspiele. Von den über 2.000.000 Seitenaufrufen haben wir für Euch die beliebtesten Hochzeitsspiele aus 2018 aufgelistet.

Ungeschlagen auf Platz 1 liegt der Ehetauglichkeitstest für das Brautpaar. Dicht gefolgt von der Reise nach Jerusalem für Brautpaar und Gäste. Hier die Liste der Spiele die Platz 3 bis 10 belegt haben:

3. Erkennungsspiel zur Hochzeit
4. Wer ist heute eigentlich hier?
5. Spiel Märchenkutsche zur Hochzeit inkl. Geschichte
6. Zusammen ein Gemeinschaftskunstwerk erstelle
7. Der Ballontanz zur Hochzeit
8. Begriffe raten – Pantomime der Gäste
9. Fingerabdrücke als Gästebuch zur  Hochzeit
10. Holzpuzzle Herz fürs Brautpaar

Das waren die beliebtesten Spiele auf Hochzeiten für das Jahr 2018. Wir sind gespannt welche Hochzeitsspiele und Hochzeitsbräuche im Jahr 2019 das Rennen machen werden und freuen uns jetzt schon auf viele neue Ideen für Aktionen und Einlagen zur Hochzeit.

 

Spa-Entspannung nach dem Hochzeitstrubel

Eine Hochzeit ist schön, aufregend und vielleicht der beste Tag im Leben eines Menschen. Doch eine Hochzeit ist auch ziemlich anstrengend. Die Vorbereitungen auf die Feier, das Aussuchen von Ringen, Brautkleid und Dekoration und nicht zuletzt die Aufregung des großen Tages können ganz schön schlauchen. Am besten plant man direkt nach der Trauung also ein paar freie Tage ein, um den Akku wieder aufzuladen und zudem, um mit dem neuen Partner ein paar Momente in Zweisamkeit verbringen zu können. Am besten eignet sich dafür eine entspannte Auszeit im Wellnesshotel mit angeschlossenem Spa.

Wenn die Flitterwochen noch fern sind

Leider ist es heute nur noch sehr selten möglich, die Flitterwochen direkt im Anschluss an die eigentliche Trauung vorzunehmen. Gerade in den Städten sind Paare oft froh, überhaupt ihren Wunschtermin beim Standesamt zu bekommen. Ob dieser dann zum Reisetermin passt, man überhaupt Urlaub bekommt oder noch genug Geld nach der oft kostspieligen Hochzeit übrig bleibt, sind weitere Fragen, die es zu beachten gilt. Damit man jedoch nicht direkt nach dem großen Tag wieder zum tristen Arbeitsalltag übergehen muss, empfiehlt es sich, wenigstens eine kleine Auszeit zu nehmen. Ideal dafür sind sogenannte Wellness-Hotels, die sich oft auf Pärchen und manchmal sogar auf frisch verheiratete Paare spezialisiert haben.

Ein kurzer Städtetrip mit Wellnesshotel

Ein kleiner Tapetenwechsel tut immer gut. Am besten reisen junge Brautpaare daher in eine andere Stadt oder sogar ein anderes Land, um ihre kleine Wellness-Auszeit zu nehmen. In Deutschland gibt es eine Vielzahl lohnender Reiseziele mit vielen verschiedenen Vorzügen. Wer Städte mag, findet in den pulsierenden Metropolen wie Berlin, Hamburg oder Köln sicher ein gutes Hotel in der Innenstadt, von wo aus man die Stadt erkunden kann, wenn man es sich nicht gerade im Massagebereich gutgehen lässt. Wer es etwas naturverbundener mag, der kommt in der Alpenregion, an der Küste oder an den zahlreichen anderen Naturschönheiten des Landes auf seine Kosten. Wer mag, kann sich natürlich auch im europäischen Ausland umschauen. Ein noch weiter entferntes Reiseziel ist aber nicht zu empfehlen. Wer tiefenentspannt aus dem Spa kommt, der will sicher nicht stundenlang im Flieger nach Hause sitzen und daheim mit einem Jetlag kämpfen.

Auszeit im Spa – eine tolle Geschenkidee

Ein Aufenthalt in einem Wellness-Hotel mit Spa ist eine ideale Geschenkidee für frisch verheiratete Pärchen und eignet sich zudem perfekt, wenn mehrere Freunde oder Verwandte zusammenlegen und gemeinsam ein Geschenk kaufen. In der Regel ist das Buchen für eine andere Person überhaupt kein Problem, solange man Namen und Geburtsdatum der Reisenden weiß. Allerdings sollte man darauf achten, dass der geplante Termin bei den Beschenkten auch noch frei ist. Nichts ist ärgerlicher, als wenn Braut und Bräutigam die Reise absagen müssen, weil andere Verpflichtungen die Auszeit verhindern. Ein wenig Cleverness ist also gefragt. Oft zeigen sich aber die Chefs auf der Arbeit sehr kooperativ und verschwiegen, wenn es um so ein Hochzeitsgeschenk geht. Das sind schließlich auch nur Menschen, haben oft selbst schon geheiratet und wissen, wie schön es sich anfühlt, wenn wirklich alles perfekt ist.

Bildquelle – pixabay.com

Der schönste Tag im Leben eines Paares

Bekanntlich sollte die Hochzeit der schönste Tag im Leben eines Paares sein. Dies ist natürlich aller Grund wert, um eine rauschende Hochzeitsfeier zu veranstalten. Vielleicht ist es dem Hochzeitspaar aber auch lieber, die Hochzeitsfeier in einem kleineren Kreis zu feiern. Möglicherweise möchte man nur die engsten Verwandten und Freunde einladen. Wie auch immer: Gefeiert werden darf natürlich ordentlich, nachdem sich das frisch vermählte Paar das Ja-Wort gegeben hat.

Eine Hochzeit ganz in Weiß – ein vergleichsweise junger Trend

Der schönste Tag im Leben

Ganz typisch für eine Hochzeit ist heutzutage ein Brautkleid in Weiß. Die Farbe Weiß steht seit jeher für Unschuld und Reinheit. Jedoch ist ein weißes Brautkleid erst seit Ende des 17. Jahrhunderts üblich. Zur damaligen Zeit konnte man die Farbe nur bei Hochzeiten reicher Bürger oder Adliger entdecken. In der Folge entwickelten sich Brautkleider schnell zu einem echten Statussymbol. Vom Adel und dem reichen Bürgertum ausgehend, verbreitete sich der Trend zu einer Hochzeit ganz in Weiß immer rasanter und erreichte schließlich einen hohen Stellenwert bei Hochzeiten quer durch alle Bevölkerungsschichten.

Auch wenn die Schnitte der beliebtesten Hochzeitskleider in den letzten Jahrzehnten immer wieder Veränderungen unterlegen sind und sich die Geschmäcker der Brautpaare in den vergangenen Dekaden durchaus verändert haben: Seit dem 20. Jahrhundert ist die Farbe Weiß unzertrennlich mit Hochzeitskleidern verbunden.

Eine Hochzeitsfeier ohne Hochzeitsspiele: Unvorstellbar!

Durch lustige Hochzeitsspiele wird jede Hochzeitsfeier aufgelockert. Spätestens bei den Hochzeitsspielen lernen sich die Gäste untereinander kennen und können gemeinsam lachen und eine unbeschwerte Zeit miteinander verbringen. Durch Hochzeitsspiele, Tanz und Musik wird der schönste Tag im Leben des Brautpaares zu einem fröhlichen Event für alle Beteiligten.

Dabei müssen Hochzeitsspiele natürlich nicht immer hochtrabende Unterhaltung bieten; in manchen Fällen ist sogar eher das Gegenteil das ideale Rezept für eine kurzweilige Hochzeitsfeier. Ein Hochzeitsspiel gefällt dem Brautpaar im Idealfall und sorgt auch bei allen Beteiligten für Freude und gemeinsame Lacher. Alle Hochzeitsgäste sollen schließlich Freude auf der Hochzeitsfeier haben und gemeinsam mit dem Brautpaar einen unbeschwerten und fröhlichen Abend verleben können.

Welches Hochzeitsspiel ist für das Brautpaar das richtige?

Manchmal ist es gar nicht so einfach, das richtige Hochzeitsspiel für das frisch vermählte Brautpaar zu finden. Nicht vergessen sollte man, dass nicht jedes Hochzeitspaar jedes Hochzeitsspiel mag. So sollte man daher im Vorfeld mit dem Brautpaar selbst oder engen Angehörigen des Paares klären, ob Hochzeitsspiele auf der Hochzeitsfeier erwünscht sind. Nichts wäre schließlich schlimmer, als dem Brautpaar den Abend mit ungewünschten Hochzeitsspielen zu verderben.

Grundsätzlich sollten natürlich nur Spiele ausgewählt werden, die gewisse Grenzen des guten Geschmacks nicht überschreiten und die zum Rahmen der Hochzeit passen. Spiele, in denen Unmengen Alkohol fließen, können beispielsweise eine fröhliche Stimmung kippen lassen und für einen Abend sorgen, den das Brautpaar am liebsten schnell vergessen würde.

Beispiel für ein originelles Hochzeitsspiel: Der Aschenputteltanz

AschenputteltanzDieses Hochzeitsspiel ist hervorragend geeignet, um das anfängliche Eis zu brechen, wenn sich die Gäste untereinander noch nicht kennen sollten. Darüber hinaus lässt sich mit diesem Spiel auf praktische Weise die Tanzfläche eröffnen. Es ist keinerlei Vorbereitung für dieses Spiel erforderlich. Der Veranstalter sollte lediglich als Art „Animateure“ fungieren und die Gäste und das Brautpaar durch das Spiel führen.

Wenn der Aschenputteltanz beginnen kann, bittet der Moderator alle anwesenden Damen, einen Schuh auszuziehen. Hierbei sollte einheitlich entweder der linke oder rechte Schuh eingesammelt werden. Die Schuhe werden in der Mitte des Raumes gesammelt und anschließend ein Tuch über sie gelegt.

Nun sind die Herren der Schöpfung an der Reihe. Nacheinander müssen sie blind einen Schuh unter dem Tuch hervorziehen. Nun macht sich jeder Herr auf die Suche nach der Schuhträgerin. Für den wiedergefundenen Schuh erhält der Finder einen Tanz der Dame als kleines Dankeschön.

 

Bild 1: © armina / fotolia.de
Bild 2: © prostooleh / fotolia.de

Die Liebe des Brautpaares in Wort und Bild

Vom ersten Kuss bis zur Hochzeit

Brautpaar isoliert mit einem Schild in der HandDie Hochzeitszeitung steht nicht nur für Erinnerungen an die Hochzeit an sich sowie an die rauschende Feier mit Familie und Freunden, vielmehr vereint sie die Liebe und das Leben des Brautpaares, ihren gemeinsamen Liebesweg, Höhen und Tiefen der Beziehung, aber auch Lustiges, Skurriles und unvergessliche Anekdoten in sich. In Wort und Bild lässt sich in einer Hochzeitszeitung all das festhalten, was das Brautpaar zu ganz besonderen Menschen macht. Die Hochzeitszeitung ist daher hauptsächlich ein romantisch-emotionales Geschenk, über das sich das frisch gebackene Ehepaar auch zur Silberhochzeit noch freuen wird.

Professionelle Gestaltung leicht gemacht

Die Hochzeitszeitung wird traditionell von den Trauzeugen oder den Eltern des Brautpaares gestaltet. Dabei sollten zahlreiche Fotos der Liebenden aus Kinder-, Jugend- und Erwachsenentagen nicht fehlen. Auch Anekdoten aus der Kindheit oder der rebellischen Jugend werden für amüsierte Lacher sorgen. Darüber hinaus gilt es, die Hochzeitszeitung so individuell wie nur möglich zu gestalten. Auf Hochglanz gedruckte Zeitungen, die hochkarätigen Journalen gleichen, sind dabei kein Hexenwerk.
Mit der passenden Software, die zum Beispiel beim Anbieter „die Hochzeitsdrucker“ kostenlos zum Download angeboten wird, gelingt die Gestaltung im Handumdrehen. Hintergrund HerzenHier ist es möglich, aus unzähligen fertigen Vorlagen das passende Format zu wählen. Zu jungen, sportlichen Brautpaaren passt etwa eine Hochzeitszeitung im Stil der „Geo“, wohingegen sich ältere oder besonders gesellige und gesprächige Brautpaare vielleicht über eine individualisierte Ausgabe der „BUNTEN“ freuen. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Die Software lässt sich kinderleicht bedienen und bietet unter anderem folgende Vorteile:

  • frei wählbare Layouts und Seitenhintergründe
  • 400 Cartoons und Cliparts zur freien Auswahl
  • Karrikaturen können mit Fotos personalisiert werden, so wird die Braut schnell zur Kanzlerin
  • zahlreiche Gimmicks wie Hochzeitsrätsel, Liebesbarometer, Eherezepte und Textkonfigurator inklusive

Romantisch und humorvoll – das gehört in eine Hochzeitszeitung

Nachdem die passionierten Neuverleger sich für ein Format und ein Layout für die Hochzeitszeitung entschieden haben, wobei es zur Hilfestellung zahlreiche Videoanleitungen gibt, muss die Hochzeitszeitung individualisiert werden. Fotostrecken eignen sich hierfür ganz besonders. Sicherlich wird das Brautpaar in Erinnerungen schwelgen, wenn beispielsweise Bilder enthalten sind, die die Eheleute beim Schulanfang, der Konfirmation oder dem Schul- und Studiumabschluss zeigen. Darüber hinaus verfehlen auch lustige Bilder ihre Wirkung nicht. Romantische, aber auch bissige oder sarkastische Sprüche zum Thema Liebe und Hochzeit bringen Pepp in die Zeitung, während Liebesgedichte und Anekdoten aus der Kennenlernphase des jetzigen Brautpaares die Herzen höher schlagen lassen. Soll die Hochzeitszeitung nicht nur als Geschenk an das Brautpaar überreicht werden, sondern gleichzeitig auch als Give-Away an die Gäste, dann sollten kleinere Rätsel oder Spiele die Zeitung abrunden. Hierzu eignen sich beispielsweise Kreuzworträtsel mit Begriffen rund um die Verliebten, aber auch Wortketten rund um den einstigen Heiratsantrag. Gewinnen kann hier nur, wer das Brautpaar gut kennt!

Hochwertige Ausdrucke online beauftragen

Nach der Gestaltung der Hochzeitszeitung lässt sich dieses Herzstück der Hochzeitsfeier in beliebiger Anzahl drucken. Der Druck in gebundener und hochwertiger Ausführung kann hier direkt online beauftragt werden.

Bilderquelle: Bild 1 – Jeanette Dietl – Fotolia.com,  Bild 2 – lienchen020_2 – Fotolia.com

– – – Werbeanzeige – – –

Das perfekte Brautkleid

Hochzeit – Bräuche, Blumen und Brautkleider
Etwas Neues, Altes, Geliehenes und Blaues! Der ursprünglich aus England stammende Hochzeitsbrauch ist bereits ein fester Bestandteil der deutschen Tradition. Diese und viele weitere Riten und Bräuche gehören längst zum Standardrepertoire einer Hochzeitsgesellschaft. Ob vor, während oder nach der eigentlichen Zeremonie – ohne Junggesellenabschied und Co. kann eine Hochzeit kaum von statten gehen. Doch für Frauen gibt es nur eine Sache, die für immer und ewig in Erinnerung bleibt – das perfekte Brautkleid! Bereits Monate im Voraus wird gestöbert, Maß genommen, anprobiert und geändert. Denn das ultimative Hochzeitskleid zu finden, ist nicht so einfach, wie man vermuten könnte.

Das perfekte Brautkleid: Onlineshops auf dem Vormarsch
Im 21. Jahrhundert erweist es sich als echte Herausforderung, etwas zu finden, das man nicht auch im Onlineshop bestellen kann. Das Internet bietet ein ganz neues Shoppingerlebnis, das sowohl die Suche nach einem bestimmten Produkt als auch den Versand und die Bezahlung enorm vereinfacht. Das klischeehafte Bild einer zukünftigen Braut, die Prosecco trinkend mit den besten Freundinnen das komplette Brautmodengeschäft belagert, verschwimmt mit den Jahren immer mehr. Heute lässt sich das Brautkleid nicht nur im Internet finden, sondern auch günstig bestellen. So macht Frau es sich in Jogginghose auf der Couch bequem, packt alles in den digitalen Warenkorb und lässt sich das „winzige“ Paket dann vom Postboten direkt vor die Haustür hieven. Jetzt darf die Brautjungfernhorde antreten und ihr Urteil über die riesige Auswahl an Kleidern abgeben. In den eigenen vier Wänden shoppt es sich halt immer noch am schönsten. Und in vielen Fällen sind die Brautkleider aus dem Online-Versandhaus auch günstiger als im Laden.

Trends 2014: Tüll und Seide bleiben, Pailletten und Schleifen kommen
Topdesigner wie Vera Wang oder Oscar de la Renta geben dabei die Brautmoden-Trends fürs kommende Jahr vor. Und 2014 hat es in sich. Von kurz bis lang und weiß bis schwarz ist alles erlaubt. Viel Tüll, Seide und Spitze sind die Klassiker unter den Stoffen. Doch auch Blumenapplikationen oder farblich abgesetzte Schleifen und Bänder, gerne auch in Schwarz, verleihen den meist schlichten Kleidern eine raffinierte Note. Der absolute Trend der kommenden Saison sind Brautkleider im Stil der 20er Jahre. Im knielangen Vintage-Brautkleid, mit funkelnden Pailletten und opulenten Federn bestickt, könnte jede Braut sich auch an der Seite von Leonardo DiCaprio im Film „Der große Gatsby“ wiederfinden.

Vor der Hochzeit

Der Tag der Hochzeit stellt für jedes Paar der schönste Tag ihres Lebens dar. Doch bevor die Zeremonie ausgiebig gefeiert werden kann, sind zahlreiche Vorbereitungen zu treffen, um den Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Die Organisation der Hochzeit umfasst neben dem Versenden von Einladungskarten auch die Zusammenstellung des Menüs und die Gestaltung der Messfeier. Doch mit den richtigen Hilfsmitteln ist die Organisation ohne viel Aufwand leicht möglich.

Erste Organisationsschritte vor der HochzeitRing wirft Herzschatten
Wenn sich das Paar über einen Hochzeitstermin einig geworden ist, steht an erster Stelle die Absprache mit dem Standesamt. Soll die Hochzeit von einer kirchlichen Zeremonie begleitet werden, ist außerdem Rücksprache mit dem örtlichen Pfarrer notwendig. Bis zu etwa einem Dreivierteljahr vor der Hochzeit kann auch eine erste Ankündigung an die Gäste herausgegeben werden; diese Maßnahme verschafft eine optimale Planungssicherheit. Bestimmte Kartenvordrucke mit unterschiedlichen Motiven können individuell gestaltet und ohne viel Aufwand versendet werden. Es hat sich bewährt, dass die Braut sich bereits zu diesem Zeitpunkt nach einer passenden Garderobe für diesen besonderen Tag umsieht. Wenn Spiele geplant sind oder eine Band für die musikalische Gestaltung des Abends sorgen soll, sind hierfür ebenfalls Vorkehrungen zu treffen.

Kirchenfeier und Einladungen gestalten
Wenn die Termine für das Standesamt und die kirchliche Feier feststehen, können Planungsschritte zur Ausgestaltung der Hochzeit vorgenommen werden. In diesem Zusammenhang sollte besonders der genaue Ablauf der Messfeier besprochen werden. Um den schönsten Tag des Lebens zu einem individuellen Ereignis zu machen, hat es sich bewährt, ein Begleitheft für die Kirche zu gestalten. Um den Aufwand gering zu halten und trotzdem ein dekoratives Kirchenheft zu erhalten, kann zum Beispiel hier auf Vordrucke zurückgegriffen werden, die mit passenden Motiven wie beispielsweise Herzen, Blumen oder Engel bedruckt sind. Nicht zu spät sollten dann auch die Einladungskarten an die Gäste verschickt werden; auch hier eignen sich vorgedruckte Karten, die individuell beschriftet und mit Fotos versehen werden können. Besonders stilvoll erscheinen die Karten, wenn diese mit einem passenden Adressaufkleber versehen werden.

Hochzeitsmenü planen
Um die Hochzeit zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen, sollte auch das Menü sorgfältig geplant werden. Gemeinsam mit den Eltern und Schwiegereltern können Vorschläge für eine optimale Zusammenstellung verschiedener Speisen gesammelt und anschließend ein ausgewählter Lieferant bestellt werden. Von besonderer Wichtigkeit ist die Planung der Hochzeitstorte. Hier lohnt es sich, den Kuchen im Vorfeld einmal probebacken zu lassen. Viele Gäste sind bereit, einen Beitrag zur Gestaltung des Menüs zu leisten; Aufträge von Kalten Platten, Salaten und Desserts sollte zeitnah erfolgen. Mit dieser Maßnahme kann viel Organisationsarbeit entfallen. Besonders stilvoll kann das Menü mit Hilfe einer Speisekarte zusammengestellt werden, die als Kartenvordruck erhältlich ist. Die Gäste erhalten auf diese Weise einen guten Überblick und können bereits im Vorfeld gezielt auswählen. Platzkarten weisen den Gästen stilvoll den Weg zu einem ausgesuchten Sitzbereich. Ist vor den Hauptfeierlichkeiten zusätzlich ein Sektempfang geplant, eignen sich individuelle Tabletts, die ein ansprechendes Hochzeitsmotiv und ein Foto des Braupaares enthalten können. Besonders stilvoll sind daneben Sektflaschen, die mit einem speziellen Etikett, in das ebenfalls ein Foto des Hochzeitspaares eingearbeitet ist. Für einen Wiedererkennungseffekt kann gesorgt werden, wenn zusätzlich passende Bierdeckel zum Einsatz kommen, die ein ähnliches Motiv aufweisen. Besonders wichtig ist zudem die Tischdekoration, die auf die Gestaltung der Menü- und Tischkarten abgestimmt sein sollte.

Nach der Hochzeit – den schönsten Tag des Lebens stilvoll abrunden
Um auch nach den Feierlichkeiten die Hochzeit bei den Gästen in Erinnerung zu behalten, können spezielle Hochzeitszeitungen herausgegeben werden, die Höhepunkte zusammenfassend darstellen. Unterstützend werden ausgesuchte Fotos in den Text eingearbeitet. Besonders stilvoll kann sich das Hochzeitspaar bei seinen Gästen bedanken, indem Danksagungen verschickt werden. Mit wenig Aufwand kann der Tag auf diese Weise abgerundet werden. Kartenvordrucke sollten ähnliche Motive aufweisen, die bereits während der Hochzeitsfeier bei unterschiedlichen Elementen zum Einsatz gekommen sind. Auf diese Weise wird der Wiedererkennungswert gesichert.

Richtig planen – stilvoll feiern
Wenn die Hochzeitsplanungen gezielt durchgeführt und dabei bestimmte Aufgaben delegiert werden, ist der Aufwand für die Organisation der Feierlichkeiten gering. Trotzdem wird dieser Tag zu einem unvergesslichen Ereignis.

Bildquelle: http://www.crestock.com/image/5395161-heart-shadow.aspx

– – – Werbeanzeige – – –