Hochzeitsspiele auf Facebook Hochzeitsspiele

Inhalt von Reden

Obwohl die Hochzeitsrede immer einen persönlichen Bezug haben sollte, gibt es bestimmte inhaltliche Bestandteile, die nicht fehlen dürfen. Dazu gehören nicht nur die Begrüßung und der Abschluss-Satz, sondern auch folgende Elemente, die wir hier für Sie zusammengefasst haben.

Begrüßung

Eine Begrüßung gehört an jeden Anfang einer Rede. Da es sich bei einer Hochzeit um eine eher private Veranstaltung handelt, kann man die herkömmliche Begrüßungsfloskel etwas abwandeln. Beginnt man mit: "Liebes Brautpaar, liebe Eltern der Brautleute, sehr geehrte Verwandtschaft, liebe Freunde, Bekannte und Kollegen..." usw., kann es einem gut passieren, das die Gäste schon bei der Begrüßung eingeschlafen sind.
Halten Sie die Begrüßung so knapp wie möglich und erwähnen Sie nur die Personen, die Sie auch direkt ansprechen wollen. Den Rest kann man mit "Liebe Gäste" Begrüßen, das dürfte völlig ausreichend sein. Auf diese Weise entgehen Sie auch der Gefahr eventuell eine wichtige Person zu vergessen.

Beispiele für kurze Begrüßungen

Einleitung der Rede

Nach der Begrüßung sollte die Einleitung folgen. Hier legen Sie den Grundstein für eine erfolgreiche Ansprache und können die Zuhörer an sich fesseln. Deshalb sollte die Einleitung kurz und schnörkellos sein und zum Thema Ihrer Rede hinführen. Vermeiden Sie in der Einleitung Sätze wie: "Auch ich habe noch etwas zur Hochzeit von Susanne und Thomas zu sagen" oder "Auch ich habe etwas zur Hochzeit von Susanne und Thomas beizutragen". Mit solchen Sätzen werden Sie Ihr Publikum garantiert nicht in Ihren Bann ziehen.
Versuchen Sie doch mal einen originellen Einstieg um die Aufmerksamkeit zu gewinnen. Wie das geht? Hier ein paar Vorschläge:

Hauptteil

Der Hauptteil sollte sich mit dem eigentlichen Thema Ihrer Rede beschäftigen. Ideal ist es, wenn Sie es in der Einleitung geschafft haben auf dieses Thema überzuleiten. Nehmen Sie Stichworte aus der Einleitung wieder auf und gehen Sie näher auf diese ein. Ihre eigenen Gefühle zu schildern und sich darauf zu beziehen, bringt eine gewisse Wärme mit sich. Diese Themen könnten Sie in Ihrer persönlichen Rede aufgreifen:

Vergessen Sie am Ende der Rede nicht, mit allen Gästen auf eine glückliche, gesunde und erfüllte Zukunft anzustoßen.

Abschluss

Versuchen Sie das Ende der Rede nicht mit folgenden Floskeln zu beenden: "Und das war´s dann´", "Ich habe fertig", "Mehr habe ich nicht zu sagen". Sicherlich sind Sie froh die Rede über die Bühne gebracht zu haben, doch der letzte Satz einer Ansprache bleibt am längsten in Erinnerung. Ziehen Sie einfach ein Fazit aus Ihrer Rede und fassen Sie es als Schlussfolgerung zusammen. Auch ein Zitat passt sehr gut als Abschlusssatz. Oder prosten Sie erneut allen Gästen und dem Brautpaar zu. Passen Sie den Stil des Abschlusses an den Stil der Rede an. Witzige Rede --> witziges Ende, förmliche Rede --> förmliches Ende

Beispiele für Zukunftswünsche

...weiter zu den Musterreden und Texten

zurück zu den Reden

Beliebte Hochzeitsspiele