Der absolute Wohlfühlfaktor: Eine einzigartige Gartenhochzeit planen

Die liebsten Angehörigen und Freunde, eine entspannte Feierstimmung und eine rundum perfekte Location: So stellen sich viele Paare die Feier ihrer Hochzeit vor. Immer beliebter werden dabei Trauungen und Hochzeitspartys im eigenen oder im Garten eines Familienangehörigen. So umgeht das Ehepaar Abstimmungen rund um Termine, Verfügbarkeiten und Größe der Location und feiern den wichtigsten gemeinsamen Tag genau nach den eigenen Wünschen in privater, vertrauter und intimer Atmosphäre. Sie wählen dabei selbst, wie die Tische stehen, lassen mit eigenen DIY-Deko-Ideen Ihrer Fantasie freien Lauf und genießen einen unvergesslichen Tag. Zwar kommt dabei einiges an Planungsaufwand im Vorfeld auf Sie zu – dieser lässt sich aber Schritt für Schritt angehen und einfach meistern.

Die ersten Gedanken und Schritte: Den Rahmen definieren

Bei der Planung Ihrer eigenen Gartenhochzeit haben Sie sicher schon im Vorfeld eine Vorstellung des ungefähren Rahmens der Veranstaltung: Die eingeladene Gästeanzahl sollte demnach zu der Größe des Gartens passen. Zu viele Sitzplätze auf zu engem Platz lassen das Geschehen schnell unübersichtlich und chaotisch wirken. Planen Sie also genügend Sitzmöglichkeiten ein, auf denen es sich Ihre Gäste gemütlich machen. Diese lassen sich auch bei verschiedenen Anbietern für ein Wochenende mieten. Ganz einfach und bequem läuft die richtige Sitzverteilung dann mit zum Gartenflair passenden Sitzkarten – Wie wäre es mit einem blumigen DIY-Sitzplan in einer stilvollen, zum Dekor passenden Holzkiste? So finden Ihre Gäste gleich den richtigen Platz und können vor allem das Essen gemütlich und in Ruhe genießen – und vielleicht auch Ihre Trauung.

Sie entschieden: Traditionell in der Kirche oder eine freie Trauung?
Ist die Gartenparty der Abschluss Ihrer kirchlichen oder standesamtlichen Hochzeit oder möchten Sie auch die Trauung in Ihrem Garten abhalten? Dann bietet sich eine sogenannte freie Trauung an. Hierbei entscheiden Sie selbst, wie diese Trauung abläuft und wie diese insgesamt gestaltet wird. Sie dient als feierliche Zeremonie, besitzt aber keine rechtliche Bindung. Meist schließt diese sich deshalb an die standesamtliche Trauung an, um die Eheschließung auch zeremoniell und im größeren Rahmen zu feiern. Sie sind dabei weder an Ort noch Zeit gebunden: Mit romantischer Beleuchtung können Sie sich so beispielsweise auch im Mondschein das Ja-Wort geben.

Dienstleister: Musik und kulinarische Highlights

Fast so wichtig wie die Trauung an sich: Die passende Musik und Feierstimmung! Falls Sie diese nicht dem Zufall überlassen und auch nicht selbst am schönsten Tag dafür verantwortlich sein möchten, empfiehlt sich in jedem Falle ein DJ. Entscheiden Sie dabei nach Ihrem eigenen Geschmack und feiern Sie so die ganze Nacht zu Ihrer Lieblingsmusik

Ebenfalls sehr wichtig: Denken Sie an leckeres Hochzeitsessen! Je nach Größe Ihrer Feier bietet sich dabei möglicherweise ein Catering-Service an. So haben Sie persönlich keinerlei Stress und genießen ebenso wie Ihre Gäste ein ausgezeichnetes Essen. Bei Dienstleistern ist es angebracht, so früh wie möglich zu buchen, da diese vor allem im Sommer oftmals schon frühzeitig ausgebucht sind!

Dekoration für Ihre Traumhochzeit: Ganz nach Ihrem Geschmack

Lichterketten, Lampions oder doch klassische Kerzen – die Auswahl an Beleuchtungsmöglichkeiten ist riesig. Sorgen Sie vor allem in den Abendstunden damit für die perfekte Atmosphäre. Orientieren Sie sich an der allgemeinen Gestaltung: Mögen Sie es lieber verspielt oder doch eher schlicht und klassisch? Im eigenen Garten kommen besonders DIY-Ideen bei der Dekoration gut an. Sie unterstreichen den eigenen Charakter der Veranstaltung – und ganz nebenbei können Sie Ihre Fantasie frei ausleben oder haben noch mehr Spaß mit den Trauzeugen beim gemeinsamen Basteln. Zu den beliebtesten DIY-Ideen gehören Gastgeschenke, Sitzpläne und Tischkarten sowie die Tischdeko.  Im Internet finden sich spannende und hilfreiche Tipps rund ums Basteln – von Pflanzenkübeln, die den Garten verschönern bis zu LED-Terassenleuchten. Lassen Sie sich inspirieren und machen Sie etwas Einzigartiges aus Ihrem Garten!

Kluge Tipps für Ihre Gäste

Passend zur Dekoration lassen sich auch Mottos für die Gartenparty nutzen: Wie wäre es mit einem lockeren Motto, das den intimen und privaten Charakter Ihrer Feier widerspiegelt? Dies lässt sich auch auf die Kleidung übertragen: Lieber locker und leger! Denn wer möchte schon gerne mit den High-Heels im Rasen stecken bleiben? Eine süße Idee sind dabei Flipflop-Boxen: So können sich Ihre Gäste bedienen und Sie schaffen ganz einfach eine entspannte Atmosphäre mit Urlaubsstimmung. Vielleicht verzichten die Männer zudem auf Sakkos? Garderoben nehmen viel Platz in Anspruch und können so eingespart werden. All das vermerken Sie am besten schon in der Einladung – machen Sie mit einer Einladungskarte mit Gartenflair deutlich, auf was für eine Party sich Ihre Gäste freuen können!

Die Party an sich – Kühlschränke, Schachfelder und mehr

Strahlender Sonnenschein, kühle Getränke und jede Menge Spaß: So lässt sich eine Sommerhochzeit im eigenen Garten perfekt zusammenfassen. Doch nicht alles ist beeinflussbar: Das Wetter überrascht auch gerne mal im Sommer, weshalb Sie am besten auf alles vorbereitet sind. Mieten Sie ein Zelt oder Pavillon – nur für den Fall der Fälle. Auch bei sehr heißen Temperaturen kann ein Zelt von Vorteil sein: Es bietet Ihnen vor allem beim Essen ausreichend Schatten.

Je nach Wetter ist es ebenso wichtig, die Getränke kalt zu servieren. Überlegen Sie sich, welche Möglichkeiten Sie in Ihrem Garten und Haus haben und mieten Sie gegebenenfalls noch weitere Kühlmöglichkeiten hinzu. Ganz zum Schluss darf auch der Spaß nicht fehlen: Wie wäre es mit einer Fotobox, die Ihren Gästen nicht nur witzige Momente beschert, sondern Ihnen auch einzigartige Erinnerungen in Foto-Form bietet? Aber auch sehr bekannte Spiele lassen sich zu Outdoor-Varianten abwandeln: Bei genügend Platz lässt sich ein großes Schach-Spiel oder Tik-Tak-Toe-Feld zur Unterhaltung der kleinen, aber auch großen Gäste aufbauen. Jede Menge Outdoor-Spiele warten auf Ihre Gäste!

Viel Planung, aber noch mehr Spaß: Ihre unvergessliche Gartenhochzeit
Eine Gartenhochzeit bringt viele Hürden mit sich – aber sie ist jeden Aufwand wert. In intimer Atmosphäre feiern Sie den wohl schönsten Tag in Ihrem Leben und genießen das vertraute Drumherum. Kümmern Sie sich vorab um die Aufteilung in Ihrem Garten und planen Sie Ihre Hochzeit in einem angemessenen Rahmen, der genau zu Ihrem Garten passt. Mit einer geräumigen Tanzfläche und bester Musik, Outdoor-Spielen und leckerem Essen gelingt Ihnen eine unvergessliche Party.

Bildnachweis: pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.