Hochzeitsspiele auf Facebook Hochzeitsspiele

Reis werfen

Aus dem asiatischen Raum kommt der Brauch des Reis werfen. Nach der Trauung wird das Paar von den Hochzeitsgästen mit losem Reis beworfen. (bitte keine Kochbeutel verwenden!) Auch dieser Brauch dient dem Symbol der Fruchtbarkeit. Zählt man anschließend die Reiskörner im Haar der Braut, ergibt dies die Anzahl der zu erwartenden Kinder.

Tipp: Bei der Wahl des Reis sollte darauf geachtet werden, dass es eine Sorte ist, die nicht mehlig ist, wie z. B. Milchreis, denn dieser hinterlässt gerne einmal weiße Flecken auf schwarzen Anzügen.

Hinweis: Das Werfen von Reis ist heute leider nicht mehr an allen Orten erlaubt, da sich gerade auf Kopfsteinpflaster der Reis nur schwer wieder entfernen lässt. Außerdem besteht erhöhte Rutschgefahr, da für das Hochzeitsoutfit meisten Schuhe ohne Profil gewählt werden. Wer dennoch nicht auf diesen Brauch verzichten mag, sollte daher vorher bei der jeweiligen Kirche oder Standesamt nachfragen, ob Reis geworfen werden darf.

zurück zu den Hochzeitsbräuchen

Hochzeitsbräuche die immer passen